Publikationen

Erfolgsmodelle der Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen und Migranten

Hier haben wir für Sie die wichtigsten Publikationen aus dem Kompetenzzentrum InBeZ sowie der Partner im Netzwerk IQ und der Expertinnen und Experten im Facharbeitskreis Existenzgründung zusammengestellt.

Dies gilt für die Zeit von 2008 bis Juni 2011.

Fragen?

Sprechen Sie uns an:

Ulrike Pingel
Öffentlichkeitsarbeit im Kompetenzzentrum InBeZ Rhein-Saar-Elbe

Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz
Augustinerstr. 64-66

55118 Mainz
Tel.: 0 61 31 - 32 84 88

ulrike.pingel(at)ism-mainz.de

 

Publikationen zum DOWNLOAD als pdf:

 

Broschüre:

selbstständig. interkulturell. erfolgreich.

Migrationsspezifische Ansätze in der Gründungsbegleitung

Eine Broschüre des Facharbeitskreises Existenzgründung von Migrantinnen und Migranten mit Einblicken in die praktische Arbeit von sechs Partnern.

Verantwortlich: Nadine Förster und Ulrike Pingel, ism e.V. im Juni 2011

selbstständig. interkulturell. erfolgreich. als pdf

 __________________________________________________________________

 

Dokumentation: Wege aus der Arbeitslosigkeit für Migrantinnen und Migranten

Dokumentation der Veranstaltung vom 10. Juni 2009 im DGB Hausin Mainz.

Im Vorjahr haben vier ARGE-Geschäftsführende den vom Kompetenzzentrum InBeZ initiierten „Zwickauer Impuls“ zu mehr Austausch von Praxismodellen unterzeichnet. Vom Kompetenzzentrum ProQualifizierung wird das NEtzwerk ARGEn und Optionskommunen koordiniert. Mit der gemeinsamen Veranstaltung in Mainz wird das gemeinsame Ziel, die Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen und Migranten, in Mainz weiterverfolgt.

Praktische Beispiele und Anregungen aus unterschiedlichen Regionen wurden ausgetauscht, diskutiert und in vorliegender Dokumentation aufbereitet.

Dokumentation - Wege aus der Arbeitslosigkeit als pdf

__________________________________________________________________

Erfolgreicher Transfer – gute Beispiele für die Integration von Migrantinnen und Migranten in Stadt, Land und Ost

Die Dokumentation der drei IQ-Transfertagungen OSTwärts, STADTwärts und LANDwärts (2008) zeigt die wichtigsten Ergebnisse der Veranstaltungsdiskussionen sowie praxiserprobte Konzepte und Instrumente zur Förderung der beruflichen Integration von Migrantinnen und Migranten.

Transfertagungsreihe-IQ-Dokumentation

_________________________________________________________________

Dossier: 

Zwickauer Impuls
Gemeinsam die Integration in den Arbeitsmarkt gestalten

Vier ARGE Chefs aus Dresden, Mainz, Saarbrücken und Zwickau haben im November 2008 den "Zwickauer Impuls" unterzeichnet und gaben damit den Anstoß zu mehr bundesweitem Erfahrungsaustausch von Praxismodellen für eine verbesserte Integration von Migrantinnen und Migranten in den Arbeitsmarkt. Das Dossier zum „Zwickauer Impuls“ beinhaltet die Ergebnisse des Erfahrungsaustauschs in Zwickau.

 Zwickauer Impuls - Dossier als pdf

__________________________________________________________________

Integration mit Kompetenz

Erfahrungen und Ideen für eine engagierte Integration von Migrantinnen und Migranten in den Arbeitsmarkt

Über fünfzig Konzepte, Dienstleistungen, Instrumente und Anregungen sind darin auf je zwei Seiten skizziert. Kontaktdaten für weiterführende Informationen sind jeweils enthalten.  Die Beschreibungen sind den drei Hauptthemen Öffentlichkeit herstellen, Individuelle Unterstützungsstruktur und Qualifizierung zugeordnet 

Integration mit Kompetenz - pdf

__________________________________________________________________

Dossier:

Wege zur Selbstständigkeit für Migrantinnen und Migranten

Anlässlich der zweiten Tagung zum Mainzer Appell: Nutzt die unternehmerischen Potentiale von Menschen mit Migrationshintergrund! am 02.10.2007 in Mainz, ist das Dossier "Wege zur Selbständigkeit für Migrantinnen und Migranten" erschienen.

Dossier - Wege zur Selbstständigkeit - pdf

__________________________________________________________________

DiversiTeams

Erfahrungen und Empfehlungen aus der Arbeit in interkulturell zusammengesetzten Teams

Die Publikation enthält Anregungen für Träger Sozialer Arbeit und öffentliche Verwaltungen. Erfahrungen aus zweieinhalbjähriger Projektarbeit in divers zusammengesetzten Projektteams wurden sowohl aus Leitungs- als auch aus operativer Sicht in dieser Publikation aufbereitet.

DiversiTeams - pdf

__________________________________________________________________

Fachkommentar Beratung

Fachkommentar der Entwicklungspartnerschaft InBeZ für eine arbeitsmarktbezogene, migrationssensible Beratung

Der Fachkommentar beschreibt die Ausgangssituation arbeitsmarktbezogener Beratung von Migrantinnen und Migranten aus zwei Perspektiven: der 1. strukturellen Diskriminierung und 2. der individuellen Beratungs- und Qualifizierungsbedarfe. Aus diesen beiden Perspektiven resultiert die Empfehlung ein migrationssensibles und damit zielgruppenspezifisches Beratungsangebot vorzuhalten

Fachkommentar InBeZ-Beratung - pdf

__________________________________________________________________

Aktive Vereine

Handbuch für Migrantenorganisationen als Partner für Integration und Beschäftigung

Das Handbuch richtet sich an Migranten-Organisationen, Bildungsträger und kommunale Verwaltung mit dem Ziel, wichtige Aspekte der Kommunikation aufzugreifen und für die Vereinsarbeit zugänglich zu machen (Wissensmanagement, Netzwerke, Interkulturelle Kompetenz, Beratung). Es soll einen Beitrag zur Professionalisierung von Migrantenorganisationen leisten und zu Kooperationen vor Ort anregen.

Die CD-Rom „Aktive Vereine“ ist erhältlich bei
AGARP, Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte Rheinland-Pfalz
Hans-Peter Wilka

Tel. 0 61 31 – 6 23 00 45

hans-peter.wilka(at)agarp.de

__________________________________________________________________

IHK-Lehrgang "Sprachmittler/in"

Schulungskonzept

In Anlehnung an erfolgreiche Modelle des „community interpreting“ in klassischen Einwanderungsländern ist der Umgang mit Mehrsprachigkeit in Kontaktsituationen von MigrantInnen und Institutionen der Ausgangspunkt des Lehrgangs „Sprachmittler/in (IHK)“. Das Schulungskonzept kann von anderen Kommunen und Einrichtungen in Zusammenarbeit mit den örtlichen Industrie- und Handelskammern durchgeführt werden. Nachahmung erwünscht!

IHK-Zertifikatslehrgang Sprachmittler/in - pdf

__________________________________________________________________

Tagungsreader: Grenzenlos Gründen

Existenzgründungsförderung von Menschen mit Migrationshintergrund

SIMA und die Landeshauptstadt Saarbrücken luden am 12.06.2007 gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren Saarland zur Fachtagung ein. Praxisbeispiele verdeutlichten, welche Ansätze zur Förderung der Existenzgründung von Menschen mit Migrationshintergrund in anderen Regionen bestehen und welche spezifischen Herausforderungen dabei zu bewältigen sind. Damit sollte die Fachtagung den Akteuren vor Ort Anregungen für die Entwicklung eigener Ansätze geben.

Grenzenlos Gründen - pdf

__________________________________________________________________

Perspektive Job
Arbeitsmarktakteure beziehen Position

Film. Auf CD-Rom erhältlich bei

Exis Europa e.V.
Sandra Scheibe

Tel.: 0 375 – 3 90 93 67

scheibe(at)exis.de

__________________________________________________________________

Niedrigschwellige Zugänge der Arbeitsmarktberatung von Migrantinnen und Migranten im Sozialraum
unter Berücksichtigung der Praxis der Gemeinwesenarbeit in einem Saarbrücker Stadtteil

Projektbetrachtung mit dem Ziel der Ergebnissicherung und Überprüfung der Übertragbarkeit:

http://www.kunden.birdsign.de/sima/SIMA_Bericht_2007.pdf

__________________________________________________________________

Integrationsmanagement“ - Network and Case Management of Integration"
Dokumentation einer Europäischen Fachtagung in Saarbrücken

Unter der Fragestellung „Case Management - ein Königsweg der Integration?“ wurden Konzepte aus Frankreich, den Niederlanden und Deutschland vorgestellt und diskutiert. Die Veranstaltung fand am 10.11.2006 in Saarbrücken statt. Die Dokumentation ist zweisprachig – englisch und deutsch.

Tagungsdokumentation Integrationsmanagement - pdf

__________________________________________________________________

Existenzgründung: Der Weg in die Selbstständigkeit

Das Projekt „ExistenzGründungsBeratung XENOS“ des Diakonischen Werkes an der Saar gGmbH unterstützt Migrantinnen und Migranten in ihrer Existenzgründung. Die mehrsprachige Broschüre gibt interessierten Gründerinnen und Gründern grundlegende Informationen an die Hand – die Idee: in gebündelter und mehrsprachiger Form wichtige Hinweise zur Existenzgründung für Personen mit Migrationshintergrund in leicht verständlicher Sprache.

Existenzgründung - mehrsprachige Broschüre - pdf

 


selbstständig. interkulturell. erfolgreich.

Neue Broschüre des Facharbeitskreises mit Einblicken in die praktische Arbeit von sechs Partnern

mehr …

Integration in Mainz

Migranten-Organisationen im Gespräch mit Stadratsmitgliedern

mehr …
Gefördert durch Bundesministerium für Arbeit und Soziales und durch die Bundesagentur für Arbeit | Koordiniert durch ism Bundesministerium für Arbeit und Soziales Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V.
Dekoration