Facharbeitskreis Existenzgründung von Migrantinnen und Migranten 2008-2011

Der Facharbeitskreis war von 2005 bis Juni 2011 ein Fach-, Koordinierungs- und Steuerungsgremium für das Handlungsfeld Existenzgründungen von Migrantinnen und Migranten im Rahmen des bundesweiten Netzwerks IQ - Integration durch Qualifizierung. Er war Teil des Kompetenzzentrum InBeZ und wurde von hier koordiniert.

Wir haben die Arbeit des Facharbeitskreises als ausdrücklichen Beitrag zur Umsetzung des Nationalen Integrationsplanes verstanden und strebten mit unserer Arbeit eine Verbesserung des Gründungsklimas, der Zugänge und der Rahmenbedingungen für eine Existenzgründung von Migrantinnen und Migranten an.
Die Rubrik Existenzgründung auf dieser Website war die inhaltliche Plattform des Facharbeitskreises.

Neue Informationen finden Sie auf den Seiten der IQ Fachstelle Existenzgründung.

Das Gremium bestand aus Existenzgründungsberaterinnen, Multiplikatoren, Vertreter von Verbänden und Migrantenselbstorganisationen, Projektentwicklerinnen und wissenschaftliche Mitarbeiter aus der Praxisforschung.

Faltblatt 2008 über den Facharbeitskreis als pdf

Im Zentrum der Arbeit stand der Transfer des 4+1 Phasen-Modells.

Der Facharbeitskreis entwickelte unter anderem

-->   Fortbildungskonzepte für Arbeitsmarktberaterinnen und -berater

-->   Qualitätsstandards für Instrumente in der Gründungsunterstützung

-->   Qualifizierungsmodule wie z.B. gründungsspezifisches Deutsch

-->   Stellungnahmen und Empfehlungen zur Thematik Existenzgründung.

Mehr zum Selbstverständnis: Leitbild 2008-2011 des Facharbeitskreises - pdf

Die Leitung des bundesweiten Facharbeitskreises Existenzgründung im Netzwerk IQ lag beim ism e.V.

Sprechen Sie uns an:

Dr. Ralf Sänger und Nadine Förster vom ism haben im Juli 2011 die Leitung der IQ Fachstelle Existenzgründung übernommen.

Kontaktdaten und neue Informationen finden Sie auf den Seiten der IQ Fachstelle Existenzgründung.


selbstständig. interkulturell. erfolgreich.

Neue Broschüre des Facharbeitskreises mit Einblicken in die praktische Arbeit von sechs Partnern

mehr …

Integration in Mainz

Migranten-Organisationen im Gespräch mit Stadratsmitgliedern

mehr …
Gefördert durch Bundesministerium für Arbeit und Soziales und durch die Bundesagentur für Arbeit | Koordiniert durch ism Bundesministerium für Arbeit und Soziales Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V.
Dekoration