07.07.11

selbstständig. interkulturell. erfolgreich.

 Im Juni 2011 ist die neue Publikation des Facharbeitskreises Existenzgründung von Migrantinnen und Migranten mit Einblicken in die praktische Arbeit von sechs Partnern erschienen.

 selbstständig. interkulturell. erfolgreich.

Migrationsspezifische Ansätze in der Gründungsbegleitung

 

Seit 2005 arbeiten bundesweit Vertreter aus  Gründungsinitiativen, Migrantenselbstorganisationen, Bildungs- und Beschäftigungsträgern sowie wissenschaftlichen Institutionen und Behörden im Facharbeitskreis „Existenzgründung  von Migrantinnen und Migranten“ im Netzwerk IQ zusammen. Ihr Ziel ist es, Wissen und Werkzeuge untereinander auszutauschen, um den migrantenspezifischen Gründungsprozess zu optimieren. Nun nutzt der Facharbeitskreis den Übergang in die neue Förderphase des Netzwerks IQ ab Sommer 2011, um eine Zwischenbilanz der Arbeit zu ziehen.

Der inhaltliche Schwerpunkt der Publikation liegt auf der Bedeutung des IQ- Gründungsprozesses und den 4+1 Phasen der Existenzgründungsunterstützung. In ganz Deutschland arbeiten diverse Existenzgründungsinitiativen nach diesem Modell. Bewährt hat es sich auch bei denjenigen, die speziell Gründungswillige mit Migrationshintergrund begleiten. Beispielhaft präsentieren sich sechs Einrichtungen des Facharbeitskreises in dieser Broschüre. Sie zeigen auf, inwiefern sie das Phasenmodell umsetzen und in welchen Phasen ihre Angebotsschwerpunkte liegen. Darüber hinaus stellen sie  Besonderheiten in ihren gründungsspezifischen Ansätzen vor, die Anreiz und Impuls für Kolleginnen und Kollegen anderer Einrichtungen sein können. Last but not least äußern sie sich zu Mitteln, Maßnahmen und Rahmenbedingungen, mit denen der Gründungsprozess von Migrantinnen und Migranten noch erfolgreicher gestaltet werden könnte.

Die Broschüre „Selbständig. Interkulturell. Erfolgreich. - Migrantenspezifische  Ansätze in der Gründungsbegleitung“  ist im Juni 2011 erschienen.

 

Verantwortlich: Nadine Förster und Ulrike Pingel, ism e.V. im Juni 2011

 

selbstständig. interkulturell. erfolgreich. als pdf

 

Druckversion zu beziehen über ism e.V.

 Nadine Förster und Ulrike Pingel

 

E-Mail:

nadine.foerster(at)ism-mainz.de

ulrike.pingel(at)ism-mainz.de

 

 


selbstständig. interkulturell. erfolgreich.

Neue Broschüre des Facharbeitskreises mit Einblicken in die praktische Arbeit von sechs Partnern

mehr …

Integration in Mainz

Migranten-Organisationen im Gespräch mit Stadratsmitgliedern

mehr …
Gefördert durch Bundesministerium für Arbeit und Soziales und durch die Bundesagentur für Arbeit | Koordiniert durch ism Bundesministerium für Arbeit und Soziales Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V.
Dekoration